Donnerstag, 26. Januar 2017

{S4} Getestet: Vampir Gameplay Pack

Hallöchen ihr da,
ein neues Gameplay-Pack ist erschienen - wie ihr vielleicht mitbekommen habt.


Und da ich seeeeeeeehr neugierig auf die Vampire bei Sims 4 war, habe ich es gleich mal angespielt und möchte euch meine ersten Eindrücke nicht vorenthalten.

Es gibt ein paar neue Frisuren, Klamotten und so: seht selbst:


und für Kinder:


3 neue Bestreben gibt es auch - aber keine neuen Merkmale:

"Böse" gibt es leider nicht!




eine neue Nachbarschaft - recht überschaubar gehalten



ein paar vorgefertigte Zimmer



Möbel und Deko



Fazit: die Spinnenweben und die "Löcher" und Risse in der Wand gefallen mir echt gut.

FORTSETZUNG FOLGT... Bin erstmal am Spielen

~~~

FORTSETZUNG nach den ersten 30 Minuten spielen.

Okay.... wer mich kennt, weiß, ich will alles und das sofort
Also wollte ich auch gleich meinen eigenen Vampir. Erstellen kann man den sich aber nicht.
Dank zahlreicher TV-Serien und Hollywoodverfilmungen verfügt man ja aber über ein unerschöpfliches Wissen über Vampire - also testen wir doch mal, was davon Einzug in Sims 4 gehalten hat. Vampir wird man dadurch, dass man die unschuldige Jungfer in Nöten spielt, die von einem Traummann Schrägstrich Vampir, der extrem hübsch, liebevoll, von der ganzen Welt missverstanden, grüblerisch, hoch intelligent, extrem reich, aber tief bescheiden und auf unerklärlichere Weise - auch wenn er jede Simsdame aller Simswelten auf einmal haben könnte - nur Augen für mich hat. Selbstverständlich kann ich das nicht glauben - aber durch zahlreiche extrem romantischer fantasievoller Gesten bekomme ich es über 8 Staffeln oder 4 dicke Bücher langsam mit.

Soviel Geduld habe ich (heute) nicht.
Okay... soviel zur Theorie. Simlisch umgesetzt:

1. Simdame auswählen, Aussehen egal, Hauptsache frivol

2. Vampire suchen - okay... die Vorstellung der Simsentwickler macht es einfach. Brokatrobe geht immer für einen Vampir... also ist die Suche nicht extrem kompliziert

3. brav auf Knigge hören – von einem Vampire wird man nicht ungebeten verwandelt. War doch so? Also an dem Punkt scheiden sich ja die Hollywoodgeister… laut meinen Recherchen beißen einige Vampire einfach drauf los, töten dabei aber auch…. hmmmm… dürfte wohl zu grausam für die Simsentwickler sein…. laut anderen Quellen muss man Vampire anbetteln und heiraten bevor sie beißen und einen verwandeln wollen… ja, passt eher zu Sims…. also ran an den Vampir!!!

Ah, gucke an! Es gibt diverse spezielle Interaktionen mit einem Vampir….


….wo finde ich nur „Beiß mich!“? Gefunden! Auch wenn anders heißt 


Oh, oh, oh…. er macht es … gleich beim ersten Mal fragen.



Ähm…. diesen grünen Nebel kann ich zwar nicht deuten… werde ich betäubt? Benebelt? Bezirzt? Aber es geht weiter…


und da hätten wir ein Modlet:


Fortsetzung folgt…. ich muss erstmal einen Vampire abservieren...

~~~

Fortsetzung...

meine Simsdame hat beißenden Vampire in Brokatrobe mit animalprint abserviert.. ging einfach... wollen nun Freunde bleiben.
Da sich nun meine blödes Dummerchen - und nein, ich bediene mich hier keinem Klischee... sie ist blond und sie ist dumm.... denn kleptomanisch veranlagt marschiert sie im Haus des abservierten Vampirs umher und klaut... ja, ratet mal... ihr werdet nie darauf kommen! Spinnenweben! - langsam selbst zu einem Vampir verwandelt, habe ich sie mal etwas optisch angepasst. Wobei sich mir die Frage aufdrängt: wie zum Geier sieht eine typische simlische Interpretation von einem Vampirbadeoutfit aus???

Nun gut - an den Strand verirren sollte sie sich eh lieber nicht - habe ich doch irgendwo mal gehört, dass Vampire leicht allergisch auf Sonne reagieren.

Begrüßungskomtitee im Reich der Schatten 




Offensichtlich gibt es Vampir - Fähigkeiten... oh.... die kann man am PC erlernen, wie modern.



tada.... Ich verkünde feierlich: Simsdame nach laaaaangen Wartem endlich Vampir. Aber alles werde ich euch nicht verraten... nur ein paar Dinge




~~~

Ich möchte mal nach eine paar Stunden spielen eine kleine Zusammenfassung schreiben.

Vampire in Sims sind ein alter Hut und wie schon oft bemängelt wurde, lässt auch hier sich das Rad nicht neu erfinden. Aber - und das ist ein dickes aber - der Einstieg erinnert sehr stark an die Vorgängerspiele, beißen, trinken, keine Sonne blablabla..... und dennoch eröffnet sich dem Spieler durch die Vampirfähigkeiten, die sich sehr individuell aufbauen lassen (so scheint es mir gerade zumindestensts) neue Spielmöglichkeiten. Ich jedenfalls bin neugierig und werde meinen Vampir wohl noch weiter lernen lassen, um zu gucken, was da so langsam alles frei geschalten werden kann. Ich bin gespannt!

Fazit: Es ist wirklich mal etwas Neues, so noch nicht dagewesenes, dazu gekommen. Das hat mich total überrascht! Jetzt muss ich aber erst noch herausfinden, ob es ein "einmal durchspielen und für sinnlos bzw. langweiilig empfinden" wird oder wirklich längeren Spielspaß bringt.

Beliebte Posts